Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

NRW-Justizminister will Kampf gegen Geldwäsche zur Ländersache machen

Themenbild: Pixabay

Köln. NRW-Justizminister Peter Biesenbach will den Kampf gegen Geldwäsche zur Ländersache machen. „Deutschland ist ein Paradies für Geldwäsche“, sagte der CDU-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Bei der Verfolgung der Straftaten sieht Biesenbach noch „viel Luft nach oben“. Seit Jahren kritisieren Experten, die im Auftrag des Bundesfinanzministers agierende Zoll-Behörde Financial Intelligence Unit (FIU). Demnach gehen Geldwäscheanzeigen der Banken verloren oder werden viel zu spät bearbeitet. Geht es nach Biesenbach soll sich dies bundesweit ändern: „Die Arbeit der FIU hat bisher nicht überzeugt, da bleiben viel zu viele Verfahren liegen. Es wäre besser dies den Spezialisten in den Ländern zu überlassen.“

PM/Kölner Stadt-Anzeiger

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Ende 2021 waren bei den Behörden in Deutschland rund 23 700 Prostituierte nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) gültig angemeldet. Das waren 5 % weniger...

Deutschland & Welt

München. Nach einem Monat Tankrabatt fällt die Bilanz aus Sicht der Autofahrer alles in allem ernüchternd aus: Ein Liter Super E10 kostete im Juni...

Deutschland & Welt

Hannover. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, lagen die Preise für den Neubau von Wohngebäuden (Bauleistungen am Bauwerk) im Mai 2022 um...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Angesichts steigender Nahrungsmittelpreise lohnt zum Beginn der Urlaubssaison ein Blick auf das Preisniveau in beliebten Urlaubsländern. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, unterschied sich...

Deutschland & Welt

München. Das Gedränge auf den Autobahnen wird am kommenden Wochenende noch ein bisschen größer. Eine Reisewelle aus dem Norden überzieht die Autobahnen. In Hamburg,...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. In der Fleischindustrie haben die 19 größten Betriebe mit 1 000 und mehr Beschäftigten im Jahr 2021 ein Viertel (24,5 %) des Umsatzes...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Seit Einführung der “Ehe für alle” im Jahr 2017 wurden 65.600 Ehen zwischen Menschen gleichen Geschlechts geschlossen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, gab...

Anzeige