Social Media

Suchen...

Blaulicht

19-Jähriger auf dem Rheydter Marktplatz angegriffen – Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto: Depositphotos

Mönchengladbach. Auf dem Marktplatz in Rheydt ist ein 19-Jähriger am Freitagabend von einem Mann körperlich angegangen worden. Als er sich wehren und ihn überwältigen konnte, zückten zwei Begleiter des Angreifers jeweils ein Messer. Alle drei konnten entkommen, die Polizei sucht Zeugen.

Nach Angaben des 19-jährigen Mitarbeiters der dortigen Teststation, erbaten sich die drei Männer um 18.20 Uhr jeweils einen Corona-Test. Dem Wunsch konnte der 19-Jährige allerdings nicht nachkommen, weil die Männer keine Ausweise dabei hatten. Daraufhin hätten sie, so der 19-Jährige, gegen eine Scheibe des Containers geschlagen.

Er sei raus gegangen, woraufhin einer der Männer ihn plötzlich beleidigt und angegriffen habe. Dies habe der 19-Jährige zunächst abwehren können, der Mann aber daraufhin einen Teleskopschlagstock gezogen. Der Angegriffene konnten ihn überwältigten und fixieren, der Angreifer habe mit dem Schlagstock auf seinen Rücken geschlagen. Plötzlich hätten die beiden Begleiter jeweils ein Messer in der Hand gehalten. Aufgrund dessen habe der 19-Jährige den Mann auf dem Boden los gelassen, alle drei seien zu Fuß geflüchtet.

Der leicht verletzte 19-Jährige beschrieb den Mann mit dem Schlagstock wie folgt: 30 bis 35 Jahre alt, trug einen grünen Pullover. Der zweite Mann sei von gleichem Alter und mit einem schwarzen Pullover bekleidet gewesen. Der dritte im Bunde hatte dunkle Haare, trug eine schwarze Hose, ein schwarzes Kapuzenshirt, schwarze Schuhe und eine Brille. Alle drei seien von deutschem Erscheinungsbild gewesen und hätten akzentfreies Deutsch gesprochen.

Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zu den drei unbekannten Männern machen können. Hinweise bitte an 02161-290.

PM/Polizei Mönchengladbach (cw)

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Der Umsatz im Gastgewerbe ist im Juli 2021 gegenüber Juni 2021 kalender- und saisonbereinigt real (preisbereinigt) um 20,8 % und nominal (nicht preisbereinigt)...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Corona-Pandemie hatte im Jahr 2020 deutliche Auswirkungen auf die Zahl der stationären Behandlungsfälle und Operationen in den deutschen Krankenhäusern: Insgesamt wurden 16,4...

Deutschland & Welt

München. Die Spritpreise befinden sich weiter auf Höhenflug. Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, stieg der bundesweite Durchschnittspreis für einen Liter Diesel...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Während der Corona-Pandemie wurden in Deutschland vermehrt Elektrofahrräder beziehungsweise E-Bikes gekauft. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, standen zum Jahresanfang 2021 in den privaten...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Der Nominallohnindex in Deutschland war im 2. Quartal 2021 um 5,5 % höher als im Vorjahresquartal. Der Index bildet die Entwicklung der Bruttomonatsverdienste...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Bedingt durch die Corona-Pandemie waren im 1. Halbjahr 2021 deutlich weniger Fahrgäste im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen unterwegs als im Vorjahreszeitraum. Wie...

Anzeige